Spiel- und Sportverein "Einheit" TeterowLogo Piratenteam TeterowVereinswimpel SSVET

Abteilung Segeln

Teterower kuttersegler werden erneut Deutscher MeisterHurra es ist geschafft – die Titelverteidigung ist gelungen. Nach dem Sieg bei der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr auf dem Schwielochsee bei Goyatz gelang der Teterower Crew „Teamwork“ (Steuermann Hans-Werner Rix) auf dem Kutter K 432 etwas überraschend die erfolgreiche Titelverteidigung. Überraschend deshalb, weil im Laufe der Segelsaison sich doch eine große Breite an Titelanwärtern herauskristallisiert hatte, so dass dieses Ergebnis nicht unbedingt zu erwarten war. Umso glücklicher waren die Sieger der „Teamwork“ - Crew, dass dieses Double gelang.

Die 40 teilnehmenden Mannschaften mit über 250 aktiven Seglern aus dem gesamten Bundesgebiet trugen am vergangenen Wochenende (10./11.09.2016) ihre diesjährigen Meisterschaften auf dem Stettiner Haff, ein Segelrevier allererster Güte, aus. Gastgebender Verein war der Seesportclub Ueckermünde „Vorpommern“ e.V., der Anklamer Seesportclub e.V. und der Landesseesportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. Es waren sechs Wettfahrten ausgeschrieben, von denen ab vier gesegelten Wettfahrten die schlechteste gestrichen wird.

Die hochsommerlichen Bedingungen ließen am Sonnabend (10.09.2016) erst am späten Nachmittag vier Wettfahrten zu. Nach diesen vier Tageswettfahrten lag die Mannschaft der „Teamwork“ mit einem Punkt Vorsprung vor den letztjährigen Vizemeistern, dem Team der „Weltenbummler“ (Steuermann Heiko Grambow) aus Schwerin auf Platz eins. Dritte war die die Mannschaft der „Ösfass“ (Steuermann Michael Csisko) aus Peenemünde und vierter die Crew „Resi“ (Steuermann Hubert Zisch) aus Teterow. Damit hatten sich die beiden Teterower Crews eine hervorragende Ausgangsposition für die zwei noch ausstehenden Wettfahrten am Sonntag geschaffen.

Mit den Wettfahrten am Sonnabend wurde auch die diesjährige Landesmeisterschaft (31 Teilnehmer) von Mecklenburg-Vorpommern beendet. Diese beinhaltet die besten fünf von elf Regatten der Saison. In einem rasanten Endspurt siegte die „Teamwork“ und wurde erstmalig Landesmeister und konnte den Landesmeisterpokal, ein Modell eines Kutters ZK 10, in Empfang nehmen. Platz vier ersegelte „Resi“, auf Platz zwölf kam die „Poseidon“ (Steuermann Heiko Otte) ein – beide Crews gehören dem Teterower Seesportverein e.V. an.

Teterower Segler Deutscher Meister 2016 Am Sonntag (11.09.2016) verhießen die Windvorhersagen nichts Gutes. Nach einer Startverschiebung wurde dann die 5. Wettfahrt gestartet. Es waren äußerst komplizierte seglerische Bedingungen, mit denen die beiden Teterower Kutter aber recht gut klar kamen. Nach ca. der Hälfte der Distanz hatte sich die „Resi“ auf Platz eins vorgearbeitet, die Teamwork lag auf Platz fünf, der Platz der nötig war, um Meister zu werden. Es war absehbar dass auf Grund der drehenden und abnehmenden Winde es wohl keine sechste Wettfahrt mehr geben würde, und damit die Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft 2016 in der fünften Wettfahrt fallen würde. Nachdem zwei Drittel der Wettfahrt absolviert waren, hatten die Teterower Gold und Silber in Sichtweite. Aber dann wurden diese Wettfahrt und auch die sechste Wettfahrt wegen der widrigen Windbedingungen abgebrochen (eine Kann- aber nicht Mussentscheidung der Wettfahrtleitung). Für die Mannschaft der „Resi“ und den Teterower Seesportverein eine sehr unglückliche und auch zweifelhafte Entscheidung, denn damit war die Platzierung des Sonnabends auch der Endstand für die Wertung der diesjährigen deutschen Meisterschaft. Der „Resi“-Crew um Steuermann Hubert Zisch gehören folgende Segler des Teterower Seesportvereins e.V. an: Lothar Plischka, Denise Kamswier, Raik Rachow, Ronald Gasde, Stefan Frey und Udo Rochel (alle Teterow) an.

 

Zur Crew der erfolgreichen Titelverteidiger der „Teamwork“ gehören um Steuermann Hans-Werner Rix (Laage) folgende Segler: Uwe Damm (Rostock), Dietmar Ebert (Laage), Carsten Jansen (Güstrow), Walter Peterß (Teterow), Rüdiger Wolk (Teterow), Jörg Gutschner (Teterow). Alle starten für den SSV „Einheit“ Teterow e.V., der Güstrower startet für den Wassersport-Verein-Güstrow 1928 e.V. In der Geschichte der Deutschen Meisterschaft der Kuttersegler haben die Titelverteidigung bisher nur zwei Mannschaften vor ihnen geschafft. Zur würdigen Siegerehrung im Ueckerpark, hatten die „Teamworker“ dann noch eine besondere Überraschung parat, denn sie stifteten einen hochwertigen Wanderpokal für die jeweils jüngste Crew, die an Deutschen Meisterschaften der Kuttersegler teilnimmt. Last not least - ein tolles Ergebnis für die Teterower Kuttersegler. Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Aktiven!

Teterower Muttersegler gewinnen Deutsche Meisterschaft 2016Die Kuttersegler um den Teterower Steuermann Hans Werner Rix gewinnen auch in diesem Jahr die Deutsche Meisterschaft im Kuttersegeln. Die Crew wiederholte damit den Triumph aus dem letzten Jahr und zeigen, dass Sie deutschlandweit zu den besten Kutterseglern gehören. Die Leitung und die Mitglieder der Abteilung Segeln gratulieren dem Team vom Herzen.

 

 

Bild von J.C. Jansen

Ines Pingel-Heldt und Thomas Heldt gewinnen Teterower Herbstregatta 2016Ines Pingel-Heldt und Thomas Heldt gewinnen souverän die diesjährige Teterower Herbstregatta vor Peter Anders und Peter Merten und Jörg und Heino Leja.

 

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Die Bilder vom Wochenende findet ihr hier.

Ab sofort könnt ihr für die diesjährige 63. Teterower Herbstregatta über Raceoffice.org melden. 

 

Die Ausschreibung findet ihr hier.

 

43 Boote mit 86 Seglern fanden sich am vergangenen Wochenende zur Jubiläumsregatta um das 60. Silbernen Beil auf dem Güstrower Inselsee ein. „Nach Meldeschluss hatten wir erfreulicherweise noch einmal einen Anstieg. Über 40 Boote machen uns schon stolz“, so Peter Anders, Vorsitzender des veranstaltenden Wassersport-Vereins-Güstrow 1928 e. V. (WVG), der sogleich bei der Eröffnung einen Meldeaufruf für die 79. WARNEMÜNDER WOCHE startete, die am Samstag beginnen wird und die der WVG als Co-Ausrichter begleitet.

Die Wettfahrtleitung um Andreas Möller (WVG) konnte wieder ein hochklassiges Feld mit insgesamt fünf Deutschen Meistern, drei Europa- und drei Weltmeistern begrüßen. Zu den klaren Favoriten gehörten die Sieger der vergangenen drei Jahre und amtierenden Deutschen Meister Ines Pingel-Heldt/Thomas Heldt (Teterow) und die dreifachen Deutschen Meister Bernd Höft und Burkard Rieck aus Rostock. Dahinter gab es zahlreiche Segler, die man auf dem Zettel haben musste, wie zum Beispiel den amtierenden Deutschen Vizemeister Karl-Hermann mit Gabriele Wildt, die Berliner Gunter Edinger/Oliver Bajon oder die jungen Teterower Benjamin Schnepf/Fabian Jäckel.

Weiterlesen: TETEROWER PIRATEN INES PINGEL-HELDT / THOMAS HELDT UNSCHLAGBAR!

Unterkategorien

FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS Feed